Groove und Swing aus der Nachbarschaft

Jazamwo aus Hemer schöpft aus der gesamten Stilvielfalt, die eine klassisch besetzte Bigband zu bieten hat: von Blues über Swing, Latin, Funk und Rock bis hin zu Filmmusiken und Balladen

Bei Jazamwo ist der Name Programm: „Jazamwo“ ist eine schwungvolle Abkürzung und steht für die rund zwanzigköpfige Big Band des Woeste-Gymnasiums aus Hemer. Beim Mendener Big-Band-Festival, das am 17. April auf der Wilhelmshöhe stattfindet und in Kooperation der Mendener Realschule und dem örtlichen Rotary Club organisiert wird, stellt das Ensemble aus der Nachbarschaft seine musikalischen Fähigkeiten unter Beweis.

JazamWo ist die Bigband des Woeste-Gymnasiums aus Hemer.

JazamWo ist die Bigband des Woeste-Gymnasiums aus Hemer.

Im Jahre 2009 wurde „Jazamwo“ zunächst als kleiner „Bläserspielkreis“ mit Instrumentalanfängern gegründet. Im Laufe der vergangenen sechs Jahre hat sich die Formation unter der Leitung von Jörg Segtrop und Diana Karow-Hanschke zu einem Klangkörper entwickelt, dessen Big Band-Ausrichtung inzwischen unverkennbar ist.

Mit fünf Trompeten ist das hohe Register des Bläsersatzes stark vertreten. Neun Saxophone -unterteilt in die Sektionen Alt-, Tenor-, und Bariton – komplettieren den Sound mit den mal rauen, mal weichen Tönen. Das Fundament der Bläser stellen vier Posaunisten. Getragen wird die Bläsersektion von der Rhythmusgruppe mit Klavier, Bass, Gitarre und Schlagzeug. Es wird gegroovt und geswingt, was das Zeug hält.

Musikalisch schöpft „Jazamwo“ aus der gesamten Stilvielfalt, die eine klassisch besetzte Big Band zu bieten hat: von Blues über Swing, Latin, Funk und Rock bis hin zu Filmmusiken und Balladen. Verschiedene Sängerinnen sorgen dabei für besondere Höhepunkte im Programm.

Neben zahlreichen Auftritten bei Schulveranstaltungen ist „Jazamwo“ auch musikalischer Botschafter des Woeste-Gymnasiums im Hemeraner Stadtleben und darüber hinaus. So waren die jungen Woeste-Jazzer bereits bei den Hemeraner Herbsttagen, im Sauerlandpark, beim WISPA-Festival und auch schon im Iserlohner Jazzclub Henkelmann zu hören. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich seit 2012 die Open-Air-Konzerte im Hemeraner Mettgenpin.