Bigband-Festival mit internationalen Topstars

Formation der Dortmunder Glen-Buschmann-Jazzakademie reist am 17. April auf der Wilhelmshöhe mit hochkarätigen Solisten an

Mit musikalischem Schwung geht es in den Frühling: Am 17. April laden der Rotary Club und die Realschule Menden zum 1. Mendener Bigband-Festival auf die Wilhelmshöhe. Und gleich zur Premiere präsentieren die Veranstalter mit der Bigband der international renommierten Glen-Buschmann-Akademie aus Dortmund einen Hochkaräter im Line-up der teilnehmenden Bands.

DIe Bigband der Glen Buschmann Jazzakademie aus Dortmund ist international renommiert.

DIe Bigband der Glen Buschmann Jazzakademie aus Dortmund ist international renommiert und tritt beim Bigband-Festival als Headliner auf.

Bekannt wurde die Bigband der Dortmunder Jazzakademie international vor allem durch ihre Kooperation mit dem bekannten Prager Jazzmusiker Milan Svoboda sowie einer Bigband-Tour 2006 mit dem amerikanischen Top-Jazz-Sänger Dennis Rowland durch Russland. Auftritte mit internationalen Gaststars wie Jerry Bergonzi (USA), Peter Weniger (D) oder Bill Ramsey folgten. Die GBJA-Bigband hat ihren Sound auf den Festivals der Szene in Prag, Moskau, Istanbul und Dresden präsentiert.

Neben den Ruhrstädtern, die mit den beiden Top-Solisten Dian Pratiwi (Gesang) aus Bali und Ryan Carniaux (Trompete) aus Boston anreisen werden, treten am Abend zusätzlich vier der besten Schüler-Bigbands des Märkischen Kreises auf. „The Baff“ von der Realschule Menden (Leitung: Alexander Schwarze) und „Jacowabu“ vom Walburgis-Gymnasium (Leitung: Henning Hagedorn) freuen sich auf ein Heimspiel, aus der Nachbarschaft komplettieren „JazZination“ (Gesamtschule Iserlohn, Leitung: Wilfried Pieper) und „Jazawo“ (Woeste-Gymnasium Hemer, Leitung: Jörg Segtrop) das Aufgebot. Alle MK-Nachwuchsbands sind mit Preisen auf Landes- und Bundesebene dekoriert und werden einen geschmackvollen Klangteppich für den Topact aus der Ruhrstadt legen.

Die Veranstalter um die Realschule Menden und den örtlichen Rotary Club freuen sich, mehrere Big Bands dieser Qualität unter einem Dach versammeln und durch die verschiedenen Stilrichtungen ein abwechslungsreiches Programm anbieten zu können.

Dian Pratiwi ist die Solistin der Glen Buschmann Bigband.

Dian Pratiwi ist die Solistin der Glen Buschmann Bigband.

Von der ursprünglichen Planung, die Bands hintereinander auf zwei gegenüberliegenden Bühnen auftreten zu lassen, mussten sich die Veranstalter aus technischen Gründen verabschieden. So werden sich alle Bigbands auf der großen Bühne der Wilhelmshöhe dem Publikum präsentieren – und das mit jeder Menge Swing.

Karten zum Preis von 15 Euro (Schüler ermäßigt 5 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Daub.